Die Ästhetik der analogen Fotografie

Fotografieren mit Film

Warum auf lichtempfindlichen Film fotografieren, wenn digitale Fotos scheinbar unbegrenzt, problemlos und vor allen Dingen schnell und umgehend zu realisieren sind? Die Antwort liegt auf der Hand – analoges Fotografieren ist die Gegenbewegung zum digitalen Fotografieren. Es handelt sich dabei um einen intensiven und entschleunigenden Prozess, bei dem die technischen und gestalterischen Aspekte sorgfältig berücksichtigt werden müssen, um ein Foto mit individuellem Charakter zu erhalten.

Analoge Fotografie steigert die Wertigkeit einer Aufnahme, weil eine bewusste und intensive Auseinandersetzung mit dem ausgewählten Motiv stattfindet – in der Regel stellt ein Negativfilm nicht mehr als 36 Aufnahmen zur Verfügung. Für Anfänger und Wiederentdecker, trägt diese Umsichtigkeit zu einem tiefen Verständnis fotografischer Abläufe bei und mündet letztendlich in eine andere und nachhaltigere Bildsprache.

Der Spass am Fotografieren, die Spannung bis der Film entwickelt ist, die Vorfreude auf die Bilder und der damit verbundene Überraschungseffekt machen das analoge Bild zu etwas Besonderem.

Inhalte des Workshop:

  • Grundlagen der analogen Fotografie
    – Filmauswahl
    – Dia/Negativ/Schwarzweiß
    – Film-Entwicklung
    – der Weg zur Vergrößerung
    – Scannen
    – Fehlerquellen
  • Grundlagen der Kamera
    – Film einlegen
    – Kamera-Bedienung
    – Scharfstellen
    – Belichten
    – Umgang mit internen und externen Belichtungsmessern
  • Workflow
    – Film-Entwicklung
    – Vergrößern
  • Exkursion
    – gemeinsames Fotografieren in der Darmstädter Innenstadt
    – Abgabe der Filme zur Entwicklung im fotogena Bilderservice
  • Mittagessen
  • Abholung der Filme
  • Rückkehr in die Akademie, Bildbesprechung und Zeit für Fragen

Warum sollte ich bei diesem Workshop mitmachen?
Analoge Fotografie fasziniert, trainiert die Bildsprache und macht Spaß. Die Grundlagen der Fotografie mit Film werde vermittelt. Ein s/w – Film mit Entwicklung und CD ist im Kurspreis inbegriffen.

Was sollte ich mitbringen?
Ihre analoge Kamera mit Objektiven. Wenn vorhanden einen Belichtungsmesser oder (alternativ) eine Belichtungsmesser-App wie „Luxi“ oder „Light-Meter“ auf dem Smartphone. Für Teilnehmer ohne eigene Kamera haben wir außerdem kostenlose, analoge Leihkameras vor Ort, die während des Workshop benutzt werden können.( Bitte bei Anmeldung angeben.)

Ort: fotogena Akademie – Rheinstraße 30 – 2te Etage – 64283 Darmstadt

Termine und Preise über:

fotogena
Buchen über fotogena Akademie
Advertisements

photographie & coaching